„Gesundheit ist das Wichtigste“

Gesundheit ist das höchste Gut. So heißt es. Und so wünschen wir sie anderen, wenn sie niesen, wenn sie krank sind, zum Geburtstag, zum Neujahr und zu vielen weiteren feierlichen Anlässen (einige werden sich fragen: Darf ich denn überhaupt noch „Gesundheit“ nach dem Niesen wünschen? Dazu später mehr).

Doch Gesundheit ist für den einen etwas anderes als für den anderen. Sind chronische Schmerzpatient:innen oder Menschen mit anderen chronischen Krankheiten nie gesund, also immer krank? Und gibt es den Zustand der absoluten Gesundheit tatsächlich? Bedeutet eine laufende Nase bereits, dass man nicht gesund ist? Wenn man an einer Hausstauballergie leidet, ist man dann per definitionem immer krank?

Die Definition von Gesundheit

So einfach ist dies nicht zu beantworten, da es sich um ein soziales und relatives Konstrukt handelt. Es hängt ab von kulturellen, ökologischen und gesellschaftspolitischen Determinationen. Wie lautet also die Definition von Gesundheit? Laut BZGa wurde früher Gesundheit vor allem konträr zur Krankheit beschrieben. Also das Nichtvorhandensein von Krankheit. Wenn wir krank sind, fühlen wir uns nicht gut, haben Schmerzen sowie andere körperliche Symptome und sind eingeschränkt in unserem Alltag. Doch Gesundheit beinhaltet so viel mehr:

  • Das Wegbleiben von Krankheit,
  • körperliche und geistige Leistungsfähigkeit,
  • Fitness,
  • körperliches, geistiges, soziales und seelisches Wohlbefinden,
  • Zufriedenheit, Wohlergehen und Lebensfreude,
  • Voraussetzung, um berufliche und private Anforderungen sowie soziale Erwartungen erfüllen zu können.

 

Die Definition von Gesundheit von der WHO im Jahre 1948 lautet folgendermaßen:

„Gesundheit ist der Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen. Das Erreichen des höchstmöglichen Gesundheitsniveaus ist eines der Grundrechte jedes Menschen, ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit [original: „race“], der Religion, der politischen Überzeugung, der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung.“ (Fußnote auf BZGa)

Für die WHO gilt also nicht nur die Abwesenheit von Krankheit als essenziell, sondern vielmehr auch die positiven Aspekte eines allgemeinen Wohlbefindens.

Strategien entwickeln

Doch für eine größere Gelassenheit und gerade auch für Menschen mit einem Hang zur Hypochondrie von immenser Bedeutung: Sich einzugestehen und sich damit abfinden, dass eine vollkommene Gesundheit eine Illusion ist. Also die Vorstellung davon, dass man die überwiegende Zeit seines Lebens ohne seelische Verstimmungen, Schmerzen und anderen körperlichen Krankheiten verbringen kann. Wichtiger ist vielmehr, Strategien zu entwickeln, um mit Krankheiten und negativen Körperzuständen umgehen zu können. So lassen sich z. B. leichte bis mittlere Schmerzen lindern, indem du dich ganz bewusst mehrere Sekunden auf den Schmerz konzentriert.  Du wirst überrascht feststellen, dass das Schmerzgefühl nachlässt oder sogar für einige Zeit verschwindet. Gleichermaßen gut wirkt es, wenn du Schmerz veratmest. Dich also bewusst auf deine Atmung konzentrierst.

Gesichtsauschnitt eines Mannes, im Zentrum das Auge.

Augeninfarkt

Unbehandelt kann der Augeninfarkt zu Blindheit führen. Was sind die Anzeichen?

Pärchen sitzt am Laptop und wirft Geld ins Sparschwein.

Energiekrise

Stürmische Zeiten: Inflation, Energie- und Klimakrise. Wie lebst du nachhaltig, sparsam und trotzdem gesund?

Close up auf Frauenfüße, die mit der Hand massiert werden

Fuß- und Nagelpilz

Durch vermehrtes Schwitzen oder falsches Schuhwerk kommt es gerade im Sommer schnell zu einer Fußpilzinfektion.

Mädchen mit rotem Shirt liegt auf Kopfkissen und ist demprimiert.

Stress bei Schülern

Was tun gegen Stress bei Schüler:innen? Immer mehr Schüler:innen beklagen sich über Kopf- und Rückenschmerzen

Mann vor gelbem Hintergrund mit Kaffee in der Hand fasst sich an den Kopf

Koffein gegen Kopfschmerzen

Koffein gegen Kopfschmerzen? Ja, das geht! Diverse DACH-Gesellschaften empfehlen eine besondere Wirkstoffkombination als das Mittel

Danke!

Mann in blauem Hemd in der Natur niest in ein Taschentuch

Heuschnupfen oder Erkältung

Der Start der Blütezeit bedeutet für Allergiker auch Leidenszeit. Geschwollene, tränende Augen, verstopfte Nase und

Ältere Frau greift sich mit ihren Händen an ihr Knie

Starke Knochen mit Vitamin D3 und K2

Die Knochensubstanz verändert sich im Laufe unseres Lebens. Wird in den ersten Lebensjahrzehnten mehr Knochenmasse

Frau mit Rucksack beim Wandern sprüht sich mit Zeckenspray ein.

Monsterzecke Hyalomma

Die Zeckensaison beginnt in Deutschland meist im April. Zeckenstiche sind jedoch ganzjährig möglich. Was du

Hund im Hintergrund, im Vordergrund sieht man, wie der Hundehalter eine Zecke auf dem Zeigefinger in die Kamera hält.

Zeckenschutz bei Haustieren

Zecken übertragen gefährliche Krankheiten. Dabei sollten nicht nur wir Menschen gut gewappnet sein, auch unsere

Älterer fitter Mann vor Fitnessgerät hält sich die Hand mit schmerzverzerrtem Gesicht an seine Schulter

Gesunde Nerven und Muskeln

Bewegung hält unseren Körper gesund und setzt Endorphine frei, die wiederum unseren Stresspegel senken und

Kurkumasuppe dekoriert mit ganzem Kurkuma

Stärke dein Immunsystem

Zwar kann man die Ansteckung mit Viren nicht verhindern, aber man kann sein Immunsystem stärken.

Älterer Mann macht Fitnessübungen im Wohnzimmer

Kognitive Funktion

Wir als Erwachsene können unser Gehirn weiter wachsen lassen und unsere kognitiven Funktionen schützen. Im

Ältere Frau vor dem Laptop hält sich die Hände über die Nase und an die Augen und ist erschöpft.

Müdigkeit und Erschöpfung

Müdigkeit und Erschöpfung kennt jeder. Wie du diese reduzieren kannst.

Junge Frau joggt in der Natur

Vitamin D

Viele Menschen nehmen nicht genügend Vitamin D zu sich, das ein essenzielles Vitamin für gesunde

Darf man denn noch "Gesundheit" nach dem Niesen wünschen?

Zu guter Letzt wollen wir dir aber noch beantworten, ob man sich noch „Gesundheit“ wünschen sollte. Ursprünglich kam der Brauch aus der Zeit der Pest. Gratulant:innen meinten wohl damit vielmehr sich selbst. Sie wünschten sich also selbst Glück, um nicht an der Pest zu erkranken. Kritiker:innen meinen: Wenn dein Mitmensch nun niest, unterstellst du ihm/r mit diesem Wunsch, dass er/sie krank sei. Niesen kann aber viele verschiedene Ursachen haben, z. B. Staub in der Nase, Allergie etc. Deshalb entstand die Legende, der Knigge, ein Ratgeber zu guten Manieren und Benimmregeln, rate von dem Spruch ab. Es sei egoistisch, „Gesundheit“ zu wünschen. Vielmehr solle man das Niesen ignorieren und der Niesende sich entschuldigen. Der Knigge hat sich jedoch nie zum Niesen geäußert. Du darfst als Segenswunsch, so wie es in anderen Ländern üblich ist, durchaus wohlwollend deinen Mitmenschen „Gesundheit“ wünschen. Solltest du selbst niesen und damit entweder jemanden hochschrecken lassen oder anniesen, so ist auch eine Entschuldigung angebracht. Ansonsten musst du dich nicht fürs Niesen entschuldigen.

https://leitbegriffe.bzga.de/alphabetisches-verzeichnis/gesundheit/

https://www.bad-gmbh.de/glossar/gesundheit/

https://www.freiherr-knigge.de/knigge-a-z/niesen

Der Artikel gefällt dir?

Du hast die Informationen erhalten, nach denen du gesucht hast? Das freut uns. Wir arbeiten täglich mit viel Enthusiasmus und Herzblut daran, medizinische Fragen ausführlich, verständlich und korrekt zu beantworten. Lass uns ein Like da. So wissen wir, dass unsere Inhalte ankommen.

Bildnachweis: istockphoto.com | Everste

Danke!

Wow, das freut uns sehr! Und motiviert uns, weitere Informationen für dich in Zusammenarbeit mit medizinischem Fachpersonal zu recherchieren, aufzubereiten und zu veröffentlichen. Lass uns gerne deine E-Mail da, damit wir dich über neue Inhalte sofort benachrichtigen können!