Arbeiten von zu Hause aus: steifer Nacken, verspannte Schultern und schmerzender Rücken

In den letzten zwei Jahren hat die Corona-Pandemie uns den Alltag erheblich erschwert. Für viele hat die Arbeit von zu Hause aus Gelenkschmerzen und Verspannungen verursacht, besonders im Nacken, in den Schultern und im unteren Rücken. Obwohl Schmerzmittel die Symptome lindern, werden sie nicht zur dauerhaften Anwendung empfohlen, da sie den Schmerz betäuben, aber nicht effektiv lösen.

Die Wärmetherapie ist eine erfolgreiche nicht-medikamentöse Therapie, bei der du sofortige Linderung bei steifen und schmerzenden Nacken, Schultern und Rücken verspüren kannst. Die flexiblen, selbstklebenden Wärmepads von Thermacare können diskret unter der Kleidung getragen und verwendet werden, um die Wärme direkt dorthin zu bringen, wo du sie benötigst.

Außerdem ist es neben der Wärmetherapie von Vorteil, alle 20 bis 30 Minuten für einige Minuten zu stehen, sich zu strecken und zu bewegen, um die Durchblutung zu fördern und die Muskeln zu entspannen. Hier findest du einige Tipps, wie du Bewegung bei der Arbeit von zu Hause aus einbauen kannst:

  • Mache eine Pause und gehe, um Wasser zu holen oder eine Tasse Tee/Kaffee zu machen. Strecke deine Arme und Beine, während du darauf wartest, dass der Wasserkocher oder die Kaffeemaschine kocht.
  • Stehe auf und gehe ein paar Schritte, wenn du Telefonate führst.
  • Arbeite nicht über einen längeren Zeitraum im Sitzen, sondern wechsle zwischen Sitzen und Stehen ab.
  • Baue über den Tag verteilt Nacken- und Schulterbewegungen ein. Nimm dir zum Beispiel jeden Tag ein paar Sekunden Zeit, um nach oben und unten zu schauen und den Kopf zur Seite zu drehen. Halte jede Position für 10-20 Sekunden.
  • Mache in deiner Mittagspause einen kleinen Spaziergang. Schon 10 Minuten können einen großen Unterschied machen.

Weitere Themen

Mann vor gelbem Hintergrund mit Kaffee in der Hand fasst sich an den Kopf

Koffein gegen Kopfschmerzen

Koffein gegen Kopfschmerzen? Ja, das geht! Diverse DACH-Gesellschaften empfehlen eine besondere Wirkstoffkombination als das Mittel erster Wahl in der Selbstmedikation gegen Spannungskopfschmerzen und Migräne.

Älterer fitter Mann vor Fitnessgerät hält sich die Hand mit schmerzverzerrtem Gesicht an seine Schulter

Gesunde Nerven und Muskeln

Bewegung hält unseren Körper gesund und setzt Endorphine frei, die wiederum unseren Stresspegel senken und auch unseren Geist gesund halten. Was Sie noch tun können.

Junge Frau joggt in der Natur

Vitamin D

Viele Menschen nehmen nicht genügend Vitamin D zu sich, das ein essenzielles Vitamin für gesunde Knochen, Gelenke und Zähne ist. Das können Sie tun.

Vitamin B12

Vitamin B12 Überdosis: Risiken

Die Knochensubstanz verändert sich im Laufe unseres Lebens. Wird in den ersten Lebensjahrzehnten mehr Knochenmasse auf- als abgebaut, so nimmt sie zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr kontinuierlich ab. Was du dagegen tun kannst!

Lebensmittel zur Stärkung des Immunsystems

Unsere Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit und ein starkes Immunsystem. Daher ist es wichtig, dass wir unseren Körper mit den richtigen Nährstoffen versorgen, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Hierfür bietet sich eine Vielzahl an leckeren und gesunden Lebensmitteln an, die uns bei der Stärkung unseres Immunsystems unterstützen.

Zufrieden?

Du hast die Informationen erhalten, nach denen du gesucht hast? Das freut uns. Wir arbeiten täglich mit viel Enthusiasmus und Herzblut daran, medizinische Fragen ausführlich, verständlich und korrekt zu beantworten. Lass uns ein Like da. So wissen wir, dass unsere Inhalte ankommen.

Bildnachweis: istockphoto.com | nensuria

Danke!

Wow, das freut uns sehr! Und motiviert uns, weitere Informationen für dich in Zusammenarbeit mit medizinischem Fachpersonal zu recherchieren, aufzubereiten und zu veröffentlichen. Lass uns gerne deine E-Mail da, damit wir dich über neue Inhalte sofort benachrichtigen können!