Was ist ein Augeninfarkt?

Gibt es einen Augeninfarkt? Was sich zunächst nach einer neuen Wortschöpfung anhört, existiert tatsächlich. Unwillentlich für ein wenig mehr Bekanntheit für das Krankheitsbild gesorgt, hat Franz Beckenbauer. Dieser erlitt an seinem rechten Auge einen Augeninfarkt und kann seitdem nur noch eingeschränkt bis gar nichts mehr sehen.  

Was ist ein Augeninfarkt?

Ein Infarkt im Auge ist vergleichbar mit einem Herzinfarkt, nur dass es sich hier um eine akute Durchblutungsstörung im Auge handelt. Wie entsteht ein Augeninfarkt? Die Ursache für einen Augen-Infarkt bzw. der Auslöser sind Blutgerinnsel oder Ablagerungen. Durch den Verschluss der Arterien (Embolie) im Auge werden Netzhaut, Sehnerv und das Augengewebe unzureichend mit Blut, Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Bei einem Infarkt im Auge handelt es sich um die Vene der Netzhaut (Retina). Der Augeninfarkt wird auch als Sehsturz, Augenembolie, Augenthrombose, Augenvenenthrombose und unter Augenärzt:innen retinaler Venenverschluss bezeichnet.

Ursachen für einen Augeninfarkt

Die Ursachen für eine Augenembolie sind meist dieselben Risikofaktoren wie auch bei anderen Gefäßverschlüssen:

  • Diabetes mellitus
  • Bluthochdruck
  • Verengung der Halsgefäße
  • Herzerkrankungen
  • Zu hohe Werte der Blutfette
  • Rauchen
  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • Zu geringe Flüssigkeitsaufnahme

Ein lokaler Risikofaktor für eine Augenthrombose ist ein erhöhter Augeninnendruck. Auch eine Gerinnungsstörung wird die Ärztin bei Patient:innen unter 45 Jahren in Betracht ziehen.

Symptome: Wie erkennst du einen Augeninfarkt?

Ein Schlaganfall im Auge macht sich bemerkbar durch eine verminderte Sehkraft bis hin zu einer temporären oder permanenten Erblindung. Die Symptome eines Augeninfarkts bemerkst du meistens nur an einem Auge und sind morgens stärker als abends. Die einseitige Sehverschlechterung erschwert die Diagnose eines Sehsturzes, da du mit dem anderen Auge oft noch deine normale Sehkraft behältst. Dieses kann in Zusammenspiel mit deinem Gehirn die Sehbehinderung oder sogar Erblindung des zweiten Auges weitestgehend ausgleichen. Weitere Anzeichen für einen Augeninfarkt sind verschwommenes Sehen oder einem Schleier vor den Augen.

Wie solltest du dich bei einem Augeninfarkt verhalten?

Also was tun, wenn du den Verdacht auf einen Augeninfarkt hast? Weil dein Gehirn und das gute Auge deine gefühlte Wahrnehmung kompensieren kann, wird es für dich vielleicht gar nicht so einfach sein, den exakten Beginn nachträglich festzustellen. Wichtig ist, dass du bei einem Verdacht auf einen Augeninfarkt unbedingt sofort eine Augenärztin oder einen Augenarzt konsultierst. Diese:r kann feststellen, ob es sich tatsächlich um eine Augenembolie handelt. Denn auch Migräne, ein Schlaganfall, manche Autoimmunerkrankungen und andere Auslöser können Gründe für einen Sehsturz sein.

Was du selbst tun kannst:

  • Lagere deinen Kopf beim Schlafen mit einem weiteren Kissen etwas höher
  • Erhöhe deinen Flüssigkeitszufuhr mit kalorienfreien Getränken (aber nur wenn du nicht zu Wassereinlagerungen im Gewebe neigst)
  • Rauchentwöhnung
  • Körpergewicht reduzieren
  • Ausreichend Schlaf
  • Bewegung

Wohin bei einem Augeninfarkt?

Ein Augeninfarkt ist ebenso wie ein Herzinfarkt ein medizinischer Notfall. Sofortiges Handeln deinerseits ist hier gefragt, ansonsten kann der Sehnerv absterben und du verlierst deine Sehkraft auf dem betroffenen Auge. Kontaktiere so schnell wie möglich deine Augenärztin oder deinen Augenarzt. Entweder wird er dich bei einem Augeninfarkt direkt behandeln oder dich in eine Spezialklinik überweisen.

Therapie: Wie wird ein Augeninfarkt behandelt?

Die Behandlung eines Augeninfarkts unterscheidet sich je nach Befund:

  • Medikamenteneingabe in den Glaskörperraum
  • Blutverdünnungstherapie
  • Laserbehandlung
  • Massagen des Augapfels

Im Zentrum der Therapie steht die Verbesserung der Augendurchblutung. Ob die Heilung eines Augeninfarkts Wirkung zeigt, ist abhängig von der Schwere des Augeninfarkts. Wenn die Durchblutungsstörung nur ein paar Minuten andauert, sind die Heilungschancen höher, andernfalls kann es zu einer irreparablen Schädigung kommen.

Weitere Artikel zum Thema

Vitamin B12

Vitamin B12 Überdosis: Risiken

Die Knochensubstanz verändert sich im Laufe unseres Lebens. Wird in den ersten Lebensjahrzehnten mehr Knochenmasse auf- als abgebaut, so nimmt sie zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr kontinuierlich ab. Was du dagegen tun kannst!

Pärchen sitzt am Laptop und wirft Geld ins Sparschwein.

Energiekrise

Stürmische Zeiten: Inflation, Energie- und Klimakrise. Wie lebst du nachhaltig, sparsam und trotzdem gesund?

Close up auf Frauenfüße, die mit der Hand massiert werden

Fuß- und Nagelpilz

Durch vermehrtes Schwitzen oder falsches Schuhwerk kommt es gerade im Sommer schnell zu einer Fußpilzinfektion.

Vitamin B12

Vitamin B12 Überdosis: Risiken

Die Knochensubstanz verändert sich im Laufe unseres Lebens. Wird in den ersten Lebensjahrzehnten mehr Knochenmasse auf- als abgebaut, so nimmt sie zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr kontinuierlich ab. Was du dagegen tun kannst!

Lebensmittel zur Stärkung des Immunsystems

Unsere Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit und ein starkes Immunsystem. Daher ist es wichtig, dass wir unseren Körper mit den richtigen Nährstoffen versorgen, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Hierfür bietet sich eine Vielzahl an leckeren und gesunden Lebensmitteln an, die uns bei der Stärkung unseres Immunsystems unterstützen.

Prävention eines Augeninfarkts

Damit es gar nicht erst so weit kommt, achte auf eine gesunde Lebensweise. Dazu gehören genug Bewegung an der frischen Luft, eine ausgewogene Ernährung und die Vermeidung von Übergewicht, ausreichend Schlaf, eine optimale Flüssigkeitszufuhr und das Vermeiden von Nikotinzufuhr (z. B. in Form von Rauchen). Wenn du bereits einen Grünen Star, hohen Blutdruck oder Herzrhythmusstörungen hast, solltest du in regelmäßigen Abständen deinen Augeninnendruck messen lassen.

https://augeninfo.de/cms/fileadmin/pat_brosch/venenverschluss.pdf

https://aok-bv.de/presse/medienservice/ratgeber/index_24170.html

https://www.augenaerzte-in-duesseldorf.de/augenthrombose/

Zufrieden?

Du hast die Informationen erhalten, nach denen du gesucht hast? Das freut uns. Wir arbeiten täglich mit viel Enthusiasmus und Herzblut daran, medizinische Fragen ausführlich, verständlich und korrekt zu beantworten. Lass uns ein Like da. So wissen wir, dass unsere Inhalte ankommen.

Bildnachweis: istockphoto.com | monkeybusinessimages

Danke!

Wow, das freut uns sehr! Und motiviert uns, weitere Informationen für dich in Zusammenarbeit mit medizinischem Fachpersonal zu recherchieren, aufzubereiten und zu veröffentlichen. Lass uns gerne deine E-Mail da, damit wir dich über neue Inhalte sofort benachrichtigen können!